Spar Wachs

Im TV werden grad alle (un)umöglichen Filme der Star-Wars-Reihe gezeigt. Mal wieder. Das ist nicht mal als Hintergrundgepläkel zu ertragen, wenn man vorrangig etwas anderes zu tun hat. Die dramaturgische Komplexität, die jeder Grundschüler besser hätte ausarbeiten können, wird nur noch von den bemühten Sprachfehlern dieser intergalaktischen Freakshow übertroffen.

Jede zweite Figur hat irgendeine Blockade im Sprachzentrum: Dieser grünliche, alt gewordene Mogwai ist ein wandelnder Syntaxfehler und obwohl es in der Star-Wars-Welt hochtechnisierte Raumschiffe gibt, können Roboter entweder nur Blinkern oder grenzdebile Äußerungen von sich geben. Dann gibt es da noch diesen unförmigen Ichse-Duse-Michse-Dumbo und den bösen, schwarzen Mann mit dem fest installierten Asthma-Inhalator im Gesicht. So ein schwächlicher Asthmatiker kann einem wirklich Angst einjagen.

Aber das Schlimmste ist immernoch dieser laufende Flokati, dessen „brüllen“ eine Mischung aus Ächzen und abgebrochenen Eselslauten ist. Sein Name hätte sich auch irgendwie besser als Kaugummimarke gemacht…

Da kann man nur entnervt abschalten und sich still fragen, wer indreiteufelsnamen sich eigentlich so eine flache Scheiße ausdenkt.

Comments are closed.